Rauchmelder retten Leben – Brandschutz und Brandprävention

Trickbetrüger: Niemand wird geschickt wegen Rauchmelder-Kontrolle

Vorsicht vor falschen Rauchmelderprüfern!

Unbekannte, die sich als Feuerwehrmänner ausgeben, wollen Rauchmelder kontrollieren - Tatsächlich sind es aber Diebe.

Die Rauchmelderpflicht gilt in Bayern wie folgt:

- Ab 01.01.2013 im Neubau
- Ab 01.01.2018 im Altbau

Wir beraten Sie gerne, welcher Rauchwarnmelder für Sie geeignet ist: http://www.hallertauer-brandschutz.de/melder.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rauchmelder retten Leben – Brandschutz und Brandprävention

Wußten Sie, dass die meisten Brandopfer (70 Prozent) nachts, in den eigenen vier Wänden, verunglücken? Gefährlicher als das Feuer ist der Rauch, deshalb sterben 95 Prozent der Brandtoten an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt. Am 13.11.2015 ist Rauchmeldertag, die ideale Gelegenheit bei ihrem Rauchmelder eine Funktionsüberprüfung durchzuführen.

Rauchmelder retten Leben – der laute Alarm des Rauchwarnmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können.

Mehr Information finden Sie hier: http://www.hallertauer-brandschutz.de/melder

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gesund wohnen durch richtiges Lüften und Heizen

Tipps für ein gesundes Wohnklima können Sie in der Broschüre Gesund Wohnen durch richtiges Lüften und Heizen nachlesen:
http://www.hallertauer-brandschutz.de/…/gesund-wohnen-durch….

Darin steht nicht nur wie sie kosteneffizient und umweltschonend heizen, sondern auch wie Sie auch durch richtiges Lüften z. B. Schimmelbefall vermeiden können.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelles auf Facebook

Auf unserer Facebookseite, finden Sie aktuelle Informationen, interessante Neuigkeiten, Hintergründe und Fakten zu Themen und Ereignissen. Hier geht es zur Facebookseite: https://www.facebook.com/hallertauerbrandschutz.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und natürlich auf Ihre Fragen, auf Ihre Kommentare und über Ihr Feedback – über gutes, aber auch über nicht so gutes!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Traditioneller Neujahrsempfang im Landratsamt

Ein frohes neues Jahr wünschten die Bevollmächtige Bezirksschornsteinfeger: Heidi Friesner, Peter Sixt und Ralf Maul und erhoben zusammen mit dem Stellvertretendem Landrat Josef Finkenzeller beim Neujahrsempfang die Gläser auf ein gutes neues Jahr.

Traditioneller Neujahrsempfang im Landratsamt Traditioneller Neujahrsempfang im Landratsamt Traditioneller Neujahrsempfang im Landratsamt

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Sicherheitswarnwesten für die Kindergartenkinder in Geisenfeld

Dem Hallertauer Brandschutz liegt Sicherheit am Herzen. Deshalb war der Hallertauer Brandschutz auch in punkto Kindersicherheit aktiv und spendete dem Kindergarten St. Theresia in Geisenfeld neongelbe Sicherheitswesten.

Die leuchtend bunte Weste kommt bei den Kleinen gut an und erfüllt mit ihrer auffälligen Farbe und den reflektierenden Bändern vor allem die wichtige Funktion, dass die Kinder bereits von weit her gut sichtbar sind und im Straßenverkehr gut auffallen.

Hallertauer Brandschutz stiftet Warnwesten für Kindergartenkinder

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihre Sicherheit an erster Stelle

Nur ca. 10 Prozent aller Haushalte in Deutschland sind mit Rauchmelder ausgestattet. Diese geringe Anzahl ist/war der Anstoß in vielen Bundesländern zu einer Diskussion über eine gesetzliche Rauchmelderpflicht. Leider ist diese Rauchmelderpflicht erst in 12 Bundesländern, in den jeweiligen Landesbauordnungen, gesetzlich verankert worden. Doch warum bedarf es gesetzlicher Bestimmungen um sein Leben zu schützen?

Hier einige der traurigen Fakten in Bezug auf Brände:

  • Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland bei den rund 200 000 gemeldeten Bränden.
  • Beinahe jedes dritte Brandopfer ist ein Kind.
  • Rund 6 000 Menschen pro Jahr erleiden schwere Brandverletzungen, die oftmals zu bleibenden Körperschäden führen. Außerdem werden etwa 60 000 Menschen leicht verletzt.
  • 95 Prozent aller Brandtoten fallen nicht den Flammen zum Opfer, sondern sterben an einer Rauchvergiftung.
  • 70 Prozent der Brandopfer werden nachts zwischen 23 und 7 Uhr im Schlaf überrascht.
  • Vier Fünftel der Brände entstehen in Privathaushalten, nicht in der Industrie.
  • Nur 7 Prozent aller deutschen Haushalte sind mit Rauchmeldern ausgestattet, in Großbritannien und Schweden sind es 75 beziehungsweise 70 Prozent.

Umso erstaunlicher das nicht jeder Haushalt bereits mit einem Rauchmelder ausgerüstet ist. Oftmals scheint es ein Hinderungsgrund zu sein, dass viel nicht wissen welcher Rauchmelder der Richtige ist bzw. ob der Rauchmelder wirklich zu verlässig funktioniert.

Wir, die Rauchmelder-Experten, haben es uns zur Aufgabe gemacht Licht ins Dunkle zu bringen. In unserem Frage & Antwort -Bereich werden alle Fragen rund um das Thema Montage von Rauchmelder, Wartung von Rauchmeldern und generell zu Rauchmeldern beantworten. Neben Rauchmeldern spielen auch Feuerlöscher eine wichtige Rolle im Brandschutz.

Tipps zur Rauchmeldermontage, erfahren Sie gleich hier.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rauchmelderpflicht Bayern

Seit dem 01.Januar 2013 gilt für Bayern die Rauchmelderpflicht. Somit sind Neubauten sofort, Bestandsbauten bis zum 31.12.2017 mit Rauchmeldern auszustatten.

Mit Meldern ausgestattet sollen laut der Rauchmeldepflicht Schlafzimmer, Kinderzimmer und die Flucht- und Rettungswege. Verankert ist die Pflicht in der Landesbauordnung (BayBO) im §46 Absatz 4 mit folgendem Wortlaut:

  1. In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, die zu Aufenthaltsräumen führen,
    jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben.
  2. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden,
    dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.
  3. Die Eigentümer vorhandener Wohnungen sind verpflichtet,
    jede Wohnung bis zum 31. Dezember 2017 entsprechend auszustatten.
  4. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn,
    der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst."

Eine Besonderheit in Bayern ist das der Mieter für die Wartung verantwortlich ist, es sei den er Vermieter übernimmt diese Pflicht freiwillig. Ein Tipp: Besonders wartungsarm sind Rauchmelder mit einer 10-Jahres-Batterie. Bestellen Sie deshalb gleich einen wartungsarmen 10-Jahres-Rauchmelder. Tipps zur Montage erhalten Sie gleich hier.

Rauchmelderpflicht in Bayern

Wir freuen uns Ihr kompetenter Partner im Bereich des Brandschutzes, Umweltschutzes und der Energieeinsparung zu sein.

Herzliche Grüße
Kaminkehrermeister Ralf Maul